Nordstadtschule Pforzheim

Bauvorhaben

Umbau und Renovierung der Nordstadtschule Pforzheim.

Bauaufgabe

Die Nordstadtschule in Pforzheim wurde von 1914 bis 1920 errichtet und 1921 in Betrieb genommen. Aufgrund des Gebäudealters wurden zahlreiche Sanierungsmaßnahmen sowohl in technischer Hinsicht als auch im Bereich Schall- und Brandschutz nötig. Da es sich um umfangreiche Maßnahmen handelte, die bei laufendem Schulbetrieb nicht möglich waren, wurde der Schulbetrieb im Herbst 2011 eingestellt.

Technische Daten

  • Grundfläche Südflügel ca.720m²
  • BGF Südflügel: ca. 3700 m²
  • BGF gesamt: ca. 12350 m²
  • Bauzeit ca. 2011–2013
  • Bearbeitete Leistungsphasen 6–8

Entwurfsidee

Neben den technisch und statisch notwendigen Sanierungen, wie z.B. Einbau neuer Sanitär-, Heizungs- und Elektroinstallationen, war auch die Wiederherstellung des ursprünglichen Aussehens des Gebäudes gewünscht. Aus diesem Grund wurden viele Bauteile in Zusammenarbeit mit dem Denkmalschutz nach alten Vorlagen und Bildern wieder angefertigt. Ein Beispiel sind die neuen Sprossenfenster aber auch die neuen Holzinnentüren. Andere noch bestehende Bauteile, wie z.B. die Eingangstüren, Friese und Brunnen, wurden aufgearbeitet, ergänzt und restauriert.

Um das alte Erscheinungsbild zu komplettieren, entschied man sich die ursprüngliche Farbigkeit der vormals als „bunte Schule“ bekannten Nordstadtschule wieder zu realisieren. Am 8. April 2013 konnte im Südflügel in seiner ehemaligen Gestaltung auf dem technisch aktuellen Stand der Schulbetrieb wieder aufgenommen werden.

Besonderheiten

Es wurden hydraulische Belastungstests der Bestandsdecken durchgeführt.

Zurück zur Übersicht